Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Therapie-Protokoll( … ) Th: Sie sagen, Sie machen sich Sorgen deshalb – warum?P: Ich weiß nicht – vielleicht weil es in letzter Zeit immer stärker geworden ist.Th: Sie meinen ihr sexuelles Verlangen?P: Ja, genau.Th: Können Sie ihr Verlangen näher beschreiben?P: Ich denke halt ständig an Sex. Ich bin oft stark erregt – oft mehrmals am Tag.Th: Und was tun Sie dann?P: Ich masturbiere viel, oder ich treffe mich mit Melanie. Aber das geht nicht immer, weil sie ja etwas weiter weg wohnt.Th: Dazu möchte ich gleich noch ausführlicher kommen. Wie oft masturbieren Sie, schätzungsweise?P: Ich würde sagen so vier bis sechs Mal am Tag.Th: Wie lange geht das schon so?P: Seit etwa einem Jahr.Th: Haben Sie feste Masturbationsphantasien?P: Ja, meistens denke ich an Melanie oder eine frühere Exfreundin, die auch eine korpulente Figur hatte.Th: Korpulente Frauen erregen Sie?P: Ja, eigentlich nur korpulente – jetzt nicht direkt fette, aber deutlich dicker als normal müssen sie schon sein.Th: Und was stellen Sie sich dann vor?P: Meistens nur den eigentlichen Sexakt. Sie trägt dabei schwarze Nylonstrümpfe – die Orte wechseln manchmal. Manchmal auf der Rückbank in meinem Auto, auf meinem Sofa oder auch mal in einer Umkleidekabine.Th: Wenn Sie sagen, sie masturbieren an manchen Tagen sechs Mal – verändert sich dann auch die Masturbationsphantasie?P: Ja, schon. Sie wird von Mal zu Mal härter.Th: Was meinen Sie mit „härter“?P: Na ja, beim ersten und zweiten Mal reicht die normale Vorstellung, bahis firmaları wie ich sie eben erklärt habe. Aber dann brauche ich stärkere Reize – so in Richtung Hardcore. Also Analverkehr oder mit Anpinkeln und solchen Sachen.Th: Sind das Praktiken, die sie auch in der Realität ausleben?P: Mit Melanie schon – ja.Th: Sie haben vorhin gesagt, Sie hätten Ihre Bekannte Melanie in einem Internetforum kennengelernt …P: Ja, in einem Forum für Sexsüchtige.Th: Betrachtet sich Ihre Bekannte als sexsüchtig?P: Oh ja – definitiv! Ich glaube, ihr Verlangen nach Sex ist noch stärker als meins.Th: Wie oft sehen Sie sich?P: So zwei bis drei Mal die Woche.Th: Das ist ja relativ häufig.P: Ja, manchmal fahren wir sogar mitten in der Nacht los, um uns zu treffen, weil wir es nicht mehr aushalten … und ein Weg ist ja etwa anderthalb Stunden mit dem Auto …Th: Wenn Sie dann zusammen sind, wie oft haben Sie dann Sex miteinander?P: Also, wenn wir uns am Wochenende einen ganzen Tag lang sehen, dann würde ich sagen etwa sechs, sieben oder auch mal acht Mal. Aber ich komme dann nicht jedes Mal zum Orgasmus – vielleicht nur drei oder vier Mal davon.Th: Das heißt, Sie sind eigentlich den ganzen Tag lang nur in der Wohnung und haben Sex miteinander?P: Ja, so kann man das sehen. Und dazwischen sehen wir uns dann manchmal Pornos an.Th: Beschreiben Sie doch einmal ihr Verhältnis zu ihrer Bekannten.P: Puh, schwierig. Sie hat halt genau die Figur, die mich erregt. Sie ist auch sehr nett. Wir kaçak iddaa reden auch – aber meistens über unser Sexding …Th: Darüber, dass Sie beide sich Sorgen über ihr Sexverhalten machen?P: Ja genau. Aber dann auch, wie wir es gerne mal machen wollen, was uns aufgeilt und solche Sachen.Th: Wenn Sie sich mal für einen Augenblick die ganze Sexualitätsfrage wegdenken – was bliebe dann von Ihrer Beziehung zu Melanie übrig?P: Oh je, ich glaube, nicht sehr viel … hmm, vielleicht sogar gar nichts.Th: Beschreiben Sie doch bitte mal so einen Wochenendtag mit ihr.P: Ganz offen?Th: So offen wie Sie können.P: Okay … also meistens fahre ich zu ihr. Ich komme dann immer so um die Mittagszeit an. Sie öffnet mir die Tür meistens schon nackt. Dann gehen wir ins Schlafzimmer, und dann ficken wir – oh, entschuldigen Sie das Wort …Th: Das Wort ist absolut in Ordnung.P: Oh gut. Also dann ficken wir meistens ein zwei Mal ganz normal. Manchmal filmen wir uns dabei mit unseren Handys und lassen es dann über ihren Fernseher ablaufen, wenn wir es dann wieder machen. Das ist sehr geil, sich dabei im Fernsehen zu sehen, wenn man es gerade selber macht. Dann essen wir ein bisschen und trinken etwas – meistens Rotwein. Melanie wird durch Rotwein meistens noch mal richtig geil und zwischendurch befriedigt sie sich dann, während wir in der Küche trinken.Th: Und Sie sehen ihr dabei zu?P: Genau. Ich glaube, das geilt sie noch mal mehr auf.Th: Und wie geht es dann weiter?P: Je mehr wir trinken, desto kaçak bahis härter wird es meistens.Th: Und das gefällt Melanie auch?P: Oh ja! Sie will es meistens noch viel härter als ich. Ich lecke ihren Arsch und ficke sie in den Arsch, während sie es sich selbst macht. Und dann gehen wir in ihre Dusche und pissen uns gegenseitig an, was uns meistens noch mal richtig aufgeilt. Und dann duschen wir, gehen wieder ins Bett und sehen uns an, was wir gerade mit dem Handy gefilmt haben, und wir holen uns gegenseitig einen runter – bis wir dann irgendwann einschlafen.Th: Würden Sie sagen, dass das schöne Tage mit Melanie sind?P: Es sind eigentlich geile Tage – aber irgendwie führen die zu nichts …Th: Wie meinen Sie das?P: Na ja – irgendwann ist man dann einfach hundemüde und leer, aber befriedigt ist man nicht. Nach dem Aufwachen ist die Geilheit gleich wieder da. Man wird sie nicht los.Th: Wären Sie sie denn gerne los?P: Im Grunde genommen schon.Th: Warum?P: Schwere Frage … es ist halt alles irgendwie so leer.Th: Sie meinen emotional?P: Ja, wahrscheinlich. Das viele Ficken bringt irgendwie nichts – ich kann es nicht anders sagen …Th: Glauben Sie, dass es Melanie ähnlich gehen könnte wie Ihnen?P: Ja, ich glaube schon. Manchmal heult sie einfach so los, und wenn ich dann frage, was los ist, sagt sie immer nur: „Es ist nichts – komm gib mir deinen Schwanz“ oder sowas.Th: Wir müssen für heute zum Ende kommen. Ich möchte Sie noch mal bitten, wie wir zu Beginn der Stunde besprochen haben, dass Sie bis zum nächsten Mal ein Porno-Tagebuch führen – also genau aufschreiben, was und wie lange Sie jeden Tag an Pornographie konsumiert haben.P: Mach ich – ich werde ein dickes Notizbuch benötigen.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir