Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

ein treffenIch hatte ein Pärchen im Chat kennengelernt und ich traf mich mit dem Mann in einen Café um zu schauen ob wir uns sympathisch sind und die Chemie stimmt. Wir tranken Ka?ee, lernten uns kennen und tauschten uns aus. Wir hatten gleiche Interessen und es schien zu passen. Wir verabredeten uns und wollten es ausprobieren. Ich nenne sie mal Ute und Michael.”Wir wollten uns in einen Ibis Hotel in Bremen tre?en und wie der Teufel es will, es gibt zwei Ibis in Bremen. Ich fuhr hin, rief Michael an und er wollte mich am Hoteleingang abholen. Ich stand vor dem Hotel und nichts passierte. Nach einen weiteren Telefonat wurde uns klar: Ich stand vor dem falschen Hotel. Toll. “Ich war neugierig und ein wenig aufgeregt, das ging schon mal in die Hose, also fuhr ich zum anderen Hotel. Dort holte er mich im Hoteleingang ab und wir lachten über das Missgeschick. Meine Neugier steigerte sich als wir ins Hotelzimmer gingen. Mein Herz schlug schneller, Ute wartete am Fenster. Wir begrüßten uns mit einer Umarmung. Sie sah sehr hübsch aus, sie hatte ein schwarzes, sehr erotisches Kleid an und sie hat hübsche Beine.”Wir tranken einen Sekt und unterhielten uns nett. Michael ?ng nach einer Zeit an ihren Po zu streicheln, er zeigte mir das ich zu ihnen kommen möchte. Ich ?ng auch an Ute zu streicheln, erst Ihren Rücken und dann über die Hüften zum Po. Sie hat eine sehr hübsche weibliche Figur. “Sie ?ngen an sich zu küssen und wir küssten uns abwechseln zu dritt. Wir spielten mit den Zungen und erforschten unsere Körper mit den Händen. Michael zog ihr das Kleid aus und es kam ein sehr schöner und weiblicher Körper zum Vorschein. Sie hatte schwarze Straps und Nylons an, Ihre wohlgeformten Brüste wurden durch ihren BH betont. Es war eine Wonne es anzuschauen, der Anblick erregte mich sehr. “Wir Männer zogen uns bis auf den Slip aus, man konnte sehen dass wir beide erregt waren, dicke Beulen in den Slips waren gut erkennbar. Ute nahm das freudig zur Kenntnis, wir Männer streichelten uns über unsere Slips, Michael hatte einen schönen großen Schwanz was ich gut fühlen konnte. Ich sog ihm den Slip herunter und die ganze Pracht kam zum Vorschein. Es war ein sehr schöner geiler Schwanz, groß und steif. Ich streichelte seine Eichel, dass ganze erregte Glied, was ihm sehr ge?el und er wurde noch erregter. Er zog mir auch meinen Slip aus und dann umarmten und küssten uns bursa escort sehr zärtlich. Unsere Schwänze berührten sich und wir rieben unsere Unterköper aneinander. Wir verstärkten das in dem wir mit unseren Händen unsere Po´s umfassten um uns stärker aneinander zu drücken. Wir lösten uns etwas aber berührten uns immer noch mit den Händen und legten uns aufs Bett. Unsere Schwänze standen dick und hart mit prallen Eicheln und Eiern.”Ich beugte mich über seinen Schwanz und ?ng an ihn zärtlich zu wichsen. Jetzt konnte ich nicht mehr anders, ich musste diesen Schwanz mit meiner Zunge erforschen. Ich leckte ihm seine Eichel und Michael ?ng vor Erregung an zu stöhnen. Das animierte mich seinen Schwanz ganz in den Mund zu nehmen. Er füllte meinen ganzen Mund aus und ich blies ihn mit Genuss und streichelte ihm seine prall gefüllten Hoden dabei. “Es machte richtig Spaß diesen geilen Schwanz zu blasen. Michael wichste meinen Schanz was mich noch geiler machte. Jetzt wollte Michael auch mal von meinen Schwanz kosten. Ich legte mich auf den Rücken und er ?ng an meinen steifen Schwanz zu lecken und zu blasen. Ich schaute zu Ute rüber, sie lächelte mich an und es ge?el ihr sichtlich wie wir uns verwöhnten. Meine Hand wanderte zu ihr und ich streichelte sie . Jetzt beugte sie sich auch zu mir und leckte, saugte und küsste mit Michael zusammen meinen Schwanz. Michael saugte an meine Eier und Ute blies ihn, wie geil. Michael leckte vorsichtig an und um meine Rosette was mich noch geiler machte. Laut stöhnend habe ich dieses Duo kurz geniessen können, dann musste ich die Beiden stoppen, sonst wäre es mir schon vor Geilheit gekommen. “Jetzt legte sich Ute in die Mitte und wir ?ngen an sie gemeinsam zu streicheln. Meine Finger spielten zärtlich mit ihren Brüsten und den wunderbar stra?en Brustwarzen. Michael widmete sich ihrer Möse, er streichelte sie und zog langsam seine Zunge durch ihren Spalt. Ute ?ng an zu stöhnen und bewegte ihren Unterleib. Ich ?ng an mit meiner Zunge an ihren Nippeln zu spielen und Michael ö?nete mit seinen Fingern ihre inzwischen sehr nasse Spalte.”Es sah geil aus, sie hatte einen süßen kleinen Kitzler und ihre Möse glänzte vor Nässe. Ich konnte nicht anders und wanderte mit Küssen über ihren Bauch nach unten. Michael zog seine Hand weg und ich küsste ihre Liebesgrotte. Ich legte mich jetzt vor sie und sie spreizte ihre Beine damit bursa escort bayan ich schön an ihre Möse kam. Ich zog langsam mit meiner Zunge durch ihre Spalte, sie war feucht und warm und schmeckte himmlisch. Meine Zunge leckte ihren süßen kleinen Kitzler und ich erforschte ihr weiches Loch.”Ich steckte immer wieder meine Zunge in ihr Loch um danach wieder mit der Zunge über ihren Kitzler zu gleiten. Michael streichelte sie dabei. Dann hob ich ihren Po leicht an und leckte ganz vorsichtig ihre Rosette. Ute ?ng an laut zu stöhnen, was mich noch mehr inspirierte und ich leckte immer wieder von der Rosette über ihr Loch und Kitzler. Sie stöhnte immer lauter und reckte mir vor Geilheit Ihren Unterleib entgegen. “Michael gab mir ein Zeichen das er jetzt auch gerne ihre Möse lecken wollte, wir wechselten und er ?ng an sie zu lecken. Ich widmete mich jetzt wieder Michaels Schwanz. Er war schön steif und ich leckte über seine Eichel mit meiner Zunge, von meinen Speichel glänze die Eichel, was sehr geil aussah und ich weiter machen musste. Ich nahm seinen Schwanz zwischen meinen Lippen und langsam glitt sein Schwanz in meinen Mund. Ich blies ihn mit voller Hingabe, es machte Spaß diesen geilen Schwanz zu blasen. Michael ?ng auch an zu stöhnen, was mich noch geiler machte, während ich begann mich selbst zu wichsen. Stöhnend und leckend bewegten wir uns auf dem Bett, es war so unglaublich geil. Zwischendurch nahm ich auch seine Eier im Mund, e wurde immer geiler und leckte sie intensiver. Was mich dazu noch mehr erregte ist das lustvolle stöhnen von Ute gewesen. Michael hatte zwei Finger in ihrer patschnassen Möse und ?ckte sie langsam während er an ihrem Kitzler leckte. Sie umfasste ihren Po und zog die ihn auseinander während sie Ihren Unterkörper komplett vom Bett anhob. Sie war jetzt so weit und kam sehr heftig, laut stöhnend und zuckend. Michael ließ sie in Ruhe auszucken und war ganz sanft mit seiner Zunge. Die Finger hatte er aus der Möse gezogen und ich sah wie ihre Saft zwischen den Schamlippen lief.”Michael brachte Ute in die Doggy-Stellung ich legte mich unter sie und wartet darauf das er seinen steifen Schwanz in ihre Möse steckte. Er gilt langsam in sie und ?ng an sie langsam zu stoßen. Sein Schwanz war beim rausziehen feucht vom Mösensaft, was sehr geil aus sah. “Jetzt ?ng ich an ihren Kitzler und Möse beim Ficken zu lecken, escort bursa es war ein wenig schwierig aber es klappte. Wenn Michael seinen Schwanz raus und rein schob leckte ich den Mösensaft von seinen Schwanz. Zwischendurch steckte er mir auch den Schwanz in den Mund, er ?ckte mein Mund und ihre Möse abwechselnd.”Nach einer Zeit wechselten wir. Ich steckte meinen Schwanz langsam von hinten in ihre Möse. Sie war sehr feucht und ich konnte mein Schwanz gleich bis zum Ende reinschieben. Ich ?ckte sie mit schnelleren Stößen. Michael ?ng jetzt von unten an zu lecken. Ich steckte ihn auch zwischen durch mein Schwanz in den Mund, was er mit wilden saugen honorierte. Es war geil sein schmatzen dabei zu hören. Ich musste aufpassen nicht zu explodieren, ich hätte auch gar nicht gewusst ob es besser ist ihn in den Mund oder sie in ihre Möse zu spritzen. Ich zog mich zurück und Michael ?ckte sie in der Missi. Es war geil den beiden zuzuschauen. Ich legte mich daneben und Ute gri? nach meinen Schwanz und wichste ihn. Sie schaute mich an und forderte stumm das Sie mich jetzt spüren möchte. “Langsam kam ich über sie und drang mit meinem Schwanz in Sie ein. Dabei küsste ich Sie und wir beide hatten unsere Münder dabei weit auf weil wir beide geniessen wollten, diese erste Vereinigung.”Nach erst langsamen Stößen, nahm sie meine Hüften in die Hände und bewegte mich immer schneller. Ich ?ckte sie jetzt wild und es war sehr geil und wir stöhnten mit voller Hingabe. Ich konnte nicht mehr vor Geilheit und machte mich bemerkbar dass es gleich soweit bei mir ist. Sie legte ihre Beine über Kreuz über meinen Po und drückte mich tief in sich. Jetzt war es vorbei…. Ich spritzte meinen Saft tief in sie, es kam mir in mehreren Schüben….es war ein sehr geiler intensiver Orgasmus….. ich bewegte mich noch mit leichten Stößen aber dann ließ sie mich ruhig auszucken. Sie streichelte mich dabei und küsste mich an meinem Hals und in meinem Gesicht. Wunderschön ist das gewesen. Dann zog ich meinen Schwanz langsam raus……er war mit einen Mösen-Sperma-Saft garniert. Ich legte mich zwischen ihre Schenkel und leckte Ihre wunderbare Möse die mit den geilen Säften gefüllt war. Ganz vorsichtig natürlich den sie war geschwollen und emp?ndlich. Es war sehr geil sie zu lecken. Es dauerte nicht lange und Michael wollte auch kosten. Wir tauschten unsere Plätze und er leckte sie zuerst auch sehr vorsichtig aber dann gezielter, so dass Ute noch mal kam. Naja, die beiden kennen sich schon so lange das jeder die Körpersprache des Anderen kennt.” Danach gönnten wir uns eine Pause und Quatschten. “Teil zwei Folgt…..”PS: wir suchen noch

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir