Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Asian

Quick & DirtyEr war auf dem Weg in die Dusche, nachdem er sein Workout im Fitnessraum im Keller beendet hatte, und kam an der Küche vorbei. Vor dem Waschbecken stand seine Freundin um die Teller zu spülen, für das wenige Geschirr zahlte es sich nicht aus, die Maschine einzuschalten. Da es einer der letzten heißen Tage war, hatte sie sich nur die Schürze umgebunden und war sonst nackt. Sofort begann sich sein Schwanz zu regen und binnen Sekunden stand er wie aus Holz geschnitzt in seiner Sporthose nach vorne.Er zog die Short nach unten und trat hinter sie, aber sie ließ sich nichts anmerken, vielleicht war sie ja auch so in Gedanken, dass sie es wirklich nicht registriert hatte. Als sie nun seinen Atem in ihrem Nacken spürte und seine Hand auf ihrem Hintern fühlte, tat sie weiter so, als ob sie unbeteiligt war an dem Geschehen. Er strahlte noch die Hitze des Trainings aus und sie konnte seinen Schweiß riechen, was sie auch in einen Zustand der Erregung versetzte – sie spürte, wie sie zwischen den Beinen feucht wurde. Er küsste sie jetzt auf den Nacken, zärtlich zuerst, dann ließ er seinen Zähne über die Haut gleiten und biss leicht zu. Mit einem, dann zwei Fingern drang er langsam zwischen ihre Schamlippen, es ging ganz leicht, da die Feuchtigkeit jeden Widerstand aufhob. Ein leises Stöhnen drang aus ihrem Mund und sie öffnete ihre Schenkel etwas weiter, um ihm den Zugang zu erleichtern. Jetzt begann er, mit der anderen Hand ihren Busen zu umfassen, mit einem festen und fordernden güvenilir canlı bahis siteleri Griff und er kniff leicht in ihren Nippel. Ihr Stöhnen wurde lauter, ein „Ja“ war herauszuhören und dann ein „Mehr!“.Der Teller, den sie gerade in der Hand hielt, entglitt und sank ins Spülwasser. Ihre Hand ging nach hinten und umfasste seinen Schwanz, rieb die Eichel und wichste ihn langsam vor und zurück. Mit seinen beiden Fingern drückte und rieb er inzwischen die vordere Innenseite ihrer Möse, die empfindliche Stelle, den G-Punkt entlang. Ihr Saft lief seine Finge hinunter, als seine Schwanzspitze von ihr geführt, seinen Handballen berühret. Er zog seine Finger zurück und sie schob sich die Spitze seines Stabes zwischen die zitternden Pussylippen, drückte ihre Hüften nach hinten und sein Schwanz drang sofort bis zur Hälfte in ihren Lustkanal. Jetzt musste sie sich mit beiden Händen am Küchentisch abstützen, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren, da sie sich immer stärker nach hinten presste, um seinen Prügel ganz in sich aufzunehmen.Inzwischen hatte er seine Finger, die immer noch bedeckt vom Mösensaft waren, an ihre Rosette gelegt und war ein paar Mal außen um den Ring gekreist. Danach ließ er den Mittelfinger in die Mitte, direkt an der Öffnung in den Schokokanal gleiten und drückte dagegen. Nicht fest, nur so weit, dass sie sich ausmalen konnte, was sie erwartete. Das Vorgefühl ließ sie wieder stöhnen und sie bewegte ihren Hintern so, dass nicht güvenilir illegal bahis siteleri nur sein Schwanz über ihre empfindlichen Stellen glitt, sondern auch sein Finger tiefer vordrang. Ein tiefes „Ahhhh“ kam aus ihrem Mund, was ihn veranlasste, seine Hand von ihrem Busen hoch zu ihrem Mund zu führen und mit zwei Fingern ihre Lippen und ihre Zunge entlang zu streichen. Dann glitt seine Hand zu ihrer Kehle, umfasste ihren Hals und drückte leicht zu, um gleichzeitig tiefer in ihre Fotze zu stoßen. Er wollte den Rhythmus vorgeben, sie aufspießen und vorne und hinten ihre Löcher in Besitz nehmen. Nur wenige duzend Stöße reichten – eine Welle der Lust schlug über ihr zusammen und ein erster Orgasmus explodierte tief in ihrer Möse, sie zitterte am ganzen Körper und mit einem spitzen Schrei unterstrich sie die Heftigkeit, mit der sie gekommen war. Die Innenseiten ihrer Schenkel kribbelten und sie legte ihr Gewicht auf die Arme um nicht umzusinken. Doch das war für ihn erst das Signal, seinen Speer aus ihrer Fotze zu ziehen und den Finger in ihrem Arsch durch seinen gut geschmierten Schwanz zu ersetzen. Mit einem Ruck drang er sofort bis zum Anschlag in ihren Arschkanal und seine Eier schlugen an ihre geschwollenen Schamlippen. Mit seiner freigewordenen Hand suchte er ihre Lustperle und begann, sie zu reiben und zu massieren. Immer heftiger wurden seine Stöße, immer schneller seine Bewegungen an ihrem Kitzler, der durch die Stimulation inzwischen auch güvenilir bahis şirketleri an Größe und Empfindsamkeit zugenommen hatte. Immer wieder stöhnte sie lustvoll und bei jedem seiner Stöße drang ein kurzer spitzer Schrei zwischen ihren leicht geöffneten Lippen hervor. Er schnaufte und keuchte, Schweiß rann über seine Brust und er fühlte das Ziehen in seinen Eiern, das seine Explosion ankündigte. Doch sie kam ihm zuvor, kam ein zweites Mal, noch intensiver, heftiger als beim ersten Mal. Es war fast wie ein Gesang, ihr „Ich komme…. Ich komme… ich komme…“ – weitere Wellen durchfluteten ihren Körper, ausgehend von ihrem Lustzentrum ging ein Kribbeln durch sie hindurch, das sich immer weiter ausbreitete und gleichzeitig an den Zehenspitzen und ihrer Kopfhaut ankam . Jetzt konnte er sich auch nicht mehr länger zurückhalten, der Punkt, wo es kein Zurück mehr gibt, war erreicht. Er nahm die Hand von ihrer Schulter und zog sie an den Haaren herum.Sie wusste, was jetzt kam: sie sank auf die Knie und öffnete weit ihren Mund, streckte die Zunge heraus. Er griff sich an seine Eier und drückte sie genauso wie er mit der anderen Hand den Schaft seines Schwanzes presste. Er spannte die Muskel seiner Beine so fest an, dass seine Knie knackten und er von der Hüfte bis zu den Fersen zu zittern begann. Das reichte: der erste Schuss traf ihre Stirn und die Nasenwurzel, denn er hatte gar nicht mit solch einem heftigen Strahl gerechnet, erst die weiteren Spritzer landeten dann in ihrem Mund, wo sie seine Soße sammelte und dann schluckte. Danach nahm sie seinen Stab zwischen ihre Lippen und saugte so lange weiter, bis er langsam wieder erschlaffte. Er zog sie hoch und küsste sie lange und intensiv, klopfte ihr noch auf den Po und verschwand mit einem entspannten Grinsen im Bad unter der Dusche…

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir